keyvisual



Home
Unser Schützenstand
Verschiedenes
Terminkalender
Gaurunde
Sportliches
Schützenkönig / VM
Fotoalbum
Geschichte
1926 - 1950
1951 Fahnenweihe
1952
1953 -1957
1958
1967
1969
1973 25jähriges
1974
1977
1978 30jähriges
1979 -1990
1991 -1995
1996 - 1997 Oberliga
1998 50jähriges
2002 HV
2003 HV
2004 HV ZB
2005 HV ZB
Videos
Der Vorstand
Mitglied werden
Kontakt - Anfahrt
Impressum
Interessante Links

 

 

Hubertusschützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung!

Hohenthann: Zur ordentlichen Jahreshauptversammlung der Hubertusschützen Hohenthann e. V. konnte der 1. Schützenmeister Meier eine erfreulich große Anzahl von Mitgliedern im Vereinslokal Bräustüberl begrüßen. Nach einer Minute des Gedenkens an alle verstorbenen Mitglieder und Gönner des Vereines verlas Meier noch mal die Tagesordnung . Einwende gegen diese Tagesordnung lagen nicht vor. Nun trug der Schriftführer Alois Biberger sein
umfangreiches Protokoll über die letztjährige Jahreshauptversammlung vor, das von den Versammelten einstimmig genehmigt wurde. Hierauf folgte der Tätigkeitsbericht des ersten Schützenmeisters. Meier führte zu den Aktivitäten der Hubertusschützen folgendes aus: Der Berichtzeitraum erstreckt sich vom 29. April 2002 bis zum heutigen Tag.
Am 4. Mai war es uns Schützen eine besondere Ehre und Freude an der Trauung unserer Schützenschwester Annette und des Schützenbruders Christian in Heiligenbrunn und der Hochzeitsfeier in Edenland teilnehmen zu dürfen.
Am 12. Mai fand das Gründungsfest der Erlbachtaler Schützen in Niedererlbach statt. Wir waren mit ca 24 Schützinnen und Schützen dabei.
Spät entschlossen haben wir uns auch an der Fahnenweihe des Burschenvereins Heiterkeit in Schmatzhausen am 26. Mai  beteiligt.
Auch sportlich waren die Schützen im Mai tätig und zwar beim Standeröffnungsschießen der Burgschützen Oberronning.
Der Juni begann mit dem 11. Konrad Haumberger Gedächtnisschießen mit zufrieden-stellender Beteiligung.
Vom 7. – 9. Juni waren wir beim Gründungsfest der Bavaria Schützen in Weihenstephan im Einsatz. Im Rahmen dieses Festes fand auch die Siegerehrung des Sektionsschießens der Sektion Nord statt.
Am 11. Juni beteiligten sich zwei Luftpistolenmannschaften am Gauutensilienschie0en bei den Dianaschützen in Pfettrach. Die Siegerehrung fand am 27. Juni in Altdorf statt.
Die Luftgewehrschützen waren am 17. Juni  zum Gauutensilienschießen bei den Isartaler-schützen in Wörth zu Gast.
Ca. 17 Schützinnen und Schützen beteiligten sich am 23 Juni am Gründungsfest mit Fahnenweihe der Waldschützen in Blumberg.
Am 3. Juli fand das Standeröffnungsschießen im neu erbauten Schützenhaus bei den Edelweißschützen in Attenhausen statt.
Das vereinsinterne Sommerfest beim Schützenbruder Siegfried Kirner am 29. Juli lies den Monat Juli ausklingen.
Am 3. September fand die Arbeitstagung hinsichtlich der neuen Gaurundenwettkämpfe, die am 14. September für Luftgewehr und am 20. September für Luftpistolenschützen begannen.
Fünf Mannschaften starteten  im Bereich Luftgewehr und zwei Mannschaften im Bereich Luftpistole.
Am 16. Oktober holten sich die Hubertusschützen bei der 24. Gemeindemeisterschaft, die 2002 in Schmatzhausen ausgetragen wurde, den 24. Titel eines Gemeindemeisters.
Die Siegerehrung fand am 25. Oktober statt. Leider konnten die Hubertusschützen im Jahr 2002 wieder keine Jugendmannschaft stellen.
Am 1. Dezember beim 3. Hohenthanner Weihnachtsmarkt waren wir wieder mit einem Verkaufsstand für Geselchtes, Schmalzbrote und Brot erfolgreich dabei.
Am 8. Dezember fand die Christbaumversteigerung der Hubertusschützen im Vereinslokal Bräustüberl statt. Anfangs schaute der Besuch äußerst schlecht aus, doch die Freunde und Gönner ließen uns auch 2002 nicht im Stich.
So konnte man im Kreise der Mitglieder am 21. Dezember die Vereinsweihnacht begehen. Der besinnliche Teil wurde von der Mühlenmusik aus Schmatzhausen gestaltet und fand allgemein großen Anklang.
Es geschehen noch Zeichen und Wunder!
Seit  Ende letzten Jahres gibt es bei den Hubertusschützen wieder ein Häuflein Jungschützen, die mit Eifer und Fleiß bei der Sache sind und auch schon mit guten Ergebnissen aufwarten können.
Am 26. Februar fand eine Ausschußsitzung statt. Zu den aufgeworfenen 9 Punkten konnte nicht überall eine endgültige Entscheidung getroffen werden.
Am Faschingssonntag fand wieder der traditionelle Lumpenball der Hubertusschützen im Bräustüberl statt. Der Besuch ist im Vergleich zu den Vorjahren stark zurückgegangen. Die Gründe hierfür sind nicht nachvollziehbar, können aber heuer insbesondere an den vielen Veranstaltungen des Faschingssonntags liegen.
Am 7. März war der Rückrundenstart für die Luftgewehrmannschaften im Rahmen der Rundenwettkämpfe.
An zwei Abenden, am 12. und 19. März wurde die Vereinsmeisterschaft und das Königs-schießen für Luftgewehrschützen durchgeführt. Heuer wurde für den Schützenkönig erstmals wieder nur ein Schuß abgegeben und gewertet.
Am 13. März erfolgte der Rückrundenstart für die Luftpistolenmannschaften.
Die Luftpistolenschützen haben am 26. und 30 März ihre Meister und den König ermittelt.
Am 29 März fand in Landshut in der Deutschen Eiche die Jahresversammlung des Schützengaues Landshut statt.
Drei Schützen der Hubertusschützen starteten am 30. März bei den Niederbayer. Meisterschaften für Luftpistole in Plattling. Christoph Buchner sowie die Brüder Reinhard und Martin Faltermeier schafften die Qualifikation und zeigten auch bei der Niederbayerischen gute Ergebnisse.
Am 5. April fand in der Gemeinde Hohenthann die Aktion „Saubere Landschaft „ statt. Dank unserer Jungschützen konnten auf der Strecke von Hohenthann nach Andermannsdorf sieben Säcke mit diversem Unrat gefüllt werden.
Ende April bzw. Anfang Mai  wurden die Rundenwettkämpfe im Schützengau Landshut abgeschlossen.
Am 2. Mai fand beim Schützenbruder Barthl Hüttner die Proklamation der Schützenkönige und die Bekanntgabe der Vereinsmeister statt. Jugendkönig wurde mit einem 77 Teiler Bastian Vilser aus Bibelsbach. Bei den Schützen setzte sich Martin Gretzinger mit einem 105 Teiler durch. Den Titel des Pistolenkönigs errang Hans Ruppert mit einem 205 Teiler. Jugendvereinsmeister wurde Marc Prantner mit 147 Ringen vor Alexander Rötzer mit 144 Ringen und Thomas Beede mit 138 Ringen. Bei den Schützen sicherte sich den Titel Roland Müller mit 370 Ringen vor Markus Gumplinger mit 369 Ringen und Martin Hämmerl mit 366 Ringen. Bei den Luftpistolenschützen war Reinhard Faltermeier mit 364 Ringen vor Martin Faltermeier mit 359 Ringen und Sebastian Meier mit 351 Ringen erfolgreich
Beim Aufstiegskampf zur Gauoberliga versagten die Schützen mit 1398 Ringen kläglich.
Zum 1. Mai stand uns wieder ein Wechsel in der Führung unseres Vereinslokales ins Haus.
Am 18. Mai beteiligten wir uns am Gründungsfest der Isartaler Schützen in Gündlkofen um an den darauf folgenden zwei Wochenenden im Gemeindebereich und zwar am 25. Mai beim Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Peterglaim in Grafenhaun
und am 1. Juni  beim Gründungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Unkofen dabei zu sein.-
Zwischendurch beteiligten sich sowohl die Luftpistolen als auch die Gewehrschützen am Gauutensilienschießen bei den Bayerlandschützen in Ergolding.
Am 29. Mai nahmen die Hubertusschützen am Weinfest der Fortunaschützen Niederhornbach anlässlich deren Gründungsfest mit Fahnenweihe teil. Eine Beteiligung am Festsonntag war leider nicht möglich, da zeitgleich das Jubiläum der Feuerwehr Unkofen im Gemeindebereich Hohenthann gefeiert wurde.
Am 7. Juni fand zum Gedenken an Konrad Haumberger bereits zum 12. Mal das Gedächtnisschießen um den Wanderpokal statt. Als Sieger konnte sich dieses Mal Markus Gumplinger mit 66 Punkten eintragen.
Wie alljährlich nahmen die Hubertusschützen auch im vergangenen Berichtszeitraum an allen kirchlichen Festen wie Fronleichnam und Volkstrauertag mit einer Fahnenabordnung teil.

Hierauf erfolgte der Kassenbericht durch den Kassier Hüttner, der zeigte dass der Verein auf soliden Füßen steht. Es folgte der Bericht der Kassenprüfer, den Hans Ruppert vortrug. Die vom Kassenprüfer beantragte Entlastung des gesamten Schützenmeisteramtes wurde unter Stimmenthaltung der Vorstandsmitglieder einstimmig erteilt.
Unter Punkt Verschiedenes wurde noch die 25.Gemeindemeisterschaft deren Ausrichter heuer die Hubertusschützen sind, angesprochen. Hierzu wurde angeregt, zum 25. jähr. Jubiläum neben der Meisterschaft für die fünf Schützenvereine auch eine Gemeindemeisterschaft für alle anderen Vereine durchzuführen. Der Termin wurde für September/Oktober festgelegt. Die Siegerehrung soll im Rahmen eines Schützenballes am 25. Oktober stattfinden. Schützenmeister Meier dankte allen für ihr Interesse und schloß die Versammlung.

 

Top